Lehrerin und Mutter: Zwei Herzen in meiner Brust

Lehrerin und Mutter

Mein Gastbeitrag für „Eine Schule für Alle – in Bayern e.V.“:
Ich bin Lehrerin und mittlerweile auch Mutter. Heute möchte ich mit dir teilen, wie mein Mutter-Dasein den Blick auf meinen Beruf verändert hat. Dass ich diesen Artikel als Bloggerin überhaupt schreibe, ist z.B. ein Ergebnis davon: Ich sehe, wie meine Kinder wachsen, wie leicht sie sich Neues aneignen. Und zugleich erkenne ich, dass wir mit Schülern anders sind. Darüber denke ich auf diesem Blog nach. Die Natürlichkeit des Lernens ist in der Schule abhanden gekommen und durch Takt ersetzt worden.

Weiterlesen

Jetzt ist Pause!

Jetzt ist Pause!

Du hast Ferien! Juhu! Hast du in den letzten Schultagen solche Sätze von Lehrern gehört? „Diese Aufgaben erledigt ihr bitte über die Ferien! Wir kommen sonst nicht mit dem Stoff durch“ oder „Übt bitte jeden Tag ein bisschen weiter, damit nicht nach den Ferien alles vergessen ist.“ Vielleicht bist du auch in den nächsten Wochen bei der Nachhilfe, weil deine Eltern denken, das wäre besser? Hast du womöglich selbst schon überlegt, in dieser Zeit mal in Ruhe etwas nachzuholen? Und wenn du eigentlich eine Pause machen willst: Meldet sich ein kleines schlechtes Gewissen?

Weiterlesen

Vokabeln und Grammatik – geht’s auch ohne?

Vokabeln und Grammatik - geht's auch ohne?

Ich hatte es satt: Vokabeltests mit lauter Sechsen , im Unterricht die gleichen Vokabeln wiederholen, in Arbeiten wundersame Stilblüten entschlüsseln! Die Schüler hatten es satt: Frustrierende Vokabeltests, immer mehr unbekannte Wörter, ständig das Gefühl zu dumm für Latein zu sein! Ich bin Lehrerin, damit meine Schüler Erfolg haben und nicht, um sie zu knechten. Also wollte ich wissen: Wie geht Lateinunterricht anders? Fündig wurde ich bei Vera Birkenbihl! Hurra!

Weiterlesen

Die Nachhilfe-Falle

Die Nachhilfe-Falle

Eltern geben jährlich 879 Millionen Euro für Nachhilfe aus, durchschnittlich 87 Euro im Monat (Stand 2016)! Obwohl ich Lehrerin bin, halte ich wenig vom zusätzlichen Lernen nach der Schule. Mir gefällt der Gedanke einfach nicht, dass Schüler nach ihrem Vollzeitjob ‚Schule‘ noch mehr vom Selben machen (sollen). Wieso ich dazu was sagen kann? Ich habe selbst seit der Schulzeit privat Nachhilfe gegeben und während der Uni auch bei einem bekannten Nachhilfeanbieter gearbeitet. Das aber nicht lange, denn ich habe es nicht ertragen. Welche Einwände ich habe, wieso ich das Wort an sich ungünstig finde und wann zusätzliche Förderung sinnvoll ist, möchte ich heute mit euch teilen.

Weiterlesen