Mein Weg zur ‚Schule im Aufbruch‘ und was die selbstbestimmten Geburten meiner Kinder damit zu tun haben

Mein Weg zur Schule im Aufbruch und was die selbstbestimmten Geburten meiner Kinder damit zu tun haben

Alles begann mit einem unscheinbaren Geburtstagsgeschenk.

Meine Mutter schenkte mir das Buch „Jedes Kind ist hoch begabt“ von Gerald Hüther und Uli Hauser. Darin las ich, wie wir mit natürlichen Begabungen (Entdeckerfreude, Beharrlichkeit, Zuversicht…) umgehen. Diese Begabungen werden viel zu oft übersehen und geringgeschätzt.

Tatsächlich sollten wir sie aber fördern, statt in der Schule Wissen in die Schüler:innen hineinzustopfen, das sie höchstwahrscheinlich in der Zukunft kaum gebrauchen können. Ich stimmte den Autoren zu; Kinder sollten lernen, was sie ausmacht, welche Stärken sie haben. Dafür brauchen sie starke Beziehungen zuhause und in der Schule.

Das war 2015. In meinem zweiten Schuljahr mit voller Stelle gewann ich langsam an Sicherheit. Ich war Klassenlehrerin einer Sechsten und bereitete mehrere Kurse in der Q1 auf das Abitur vor.

weiterlesen

Lese-Rechtschreibschwäche und das Erlernen von Fremdsprachen (Gastartikel)

LRS und das Erlernen von Fremdsprachen

Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) haben oftmals besondere Probleme beim Erlernen der Fremdsprachen, insbesondere auch mit der englischen Sprache.
Nicht jedes Kind, das eine LRS hat, muss Probleme mit dem Englischlernen haben. Vor allem Kinder, denen ganz einfach das Rechtschreibwissen fehlt, können im Fach Englisch gute Noten erzielen.
Es kommt jedoch häufig vor, dass Kinder mit einer LRS Probleme im Fach Englisch haben, vor allem im schriftlichen Bereich.

weiterlesen

„Klingt gut, aber…“ – Häufige Bedenken gegenüber gehirngerechtem Sprachenlernen

Bedenken gegenüber gehirngerechtem Lernen

Immer, wenn ich über die gehirn-gerechte Birkenbihl-Methode©️ im Fremdsprachenunterricht spreche, ist das Interesse groß. Gleichzeitig haben einige Lehrkräfte Bedenken und Zweifel, ob das wirklich so machbar ist . Deshalb habe ich die häufigsten Bedenken gesammelt und lade dich ein, über deine Bedenken nachzudenken 😊

Schule | Vokabeln | Lerntipps | Unterricht

weiterlesen

Wie gehirngerechtes Lernen die Beziehung zu unseren Schüler:innen stärkt

gehirngerecht ist beziehungsstark

„Seit Beginn des Jahrtausends steigt die Zahl von Lehrern, die es satt haben, ununterbrochen Krieg gegen ihre SchülerInnen zu führen. Sie stellen fest: Wenn man gehirn-gerecht vorgeht, gewinnen alle:
– Die Lehrkräfte selbst (weil sich der Streß dramatisch verringert),
– Die SchülerInnen, klar!
– Die Eltern, das heißt die ganze Familie. Oft sind über 80% allen Herumschreiens, Schimpfens etc. Hausaufgaben, den Noten und den durch schulisches Vorgehen ausgelösten „Katastrophen“ geschuldet. Traurig! Und unnötig!“ (Vera F. Birkenbihl, Sprachenlernen leichtgemacht (2010), S. 195)

Besser könnte ich es nicht beschreiben. Genau darum geht es hier: Alle Seiten sollen gewinnen dürfen.

weiterlesen

Gehirngerechte Übungen für Schule und Zuhause oder: Birkenbihl to go

gehirn-gerechte Übungen für Schule oder Zuhause

Ich sitze mit KollegInnen am Tisch und erzähle von meinem gehirn-gerechten (Latein-)Unterricht nach Birkenbihl. Manche sind interessiert, wenige kritisch. Ich erkläre ihnen kurz: Wir nutzen die Art und Weise, wie das Gehirn funktioniert und lernen beispielsweise NICHTS auswendig. Stattdessen setzen wir auf Wiederholung, positive Emotionen, Assoziation und Kooperation. Die erste Frage, die sich ergibt: Funktioniert das wirklich? Ja! Unsere Ergebnisse und vor allem unser Lernklima sprechen für sich. Die zweite Frage: Ist das nicht sehr intensiv in der Vorbereitung für dich? Nein. Ich merke keinen Unterschied zum klassischen Unterricht, bei dem ich schließlich auch nicht Alles aus dem Schrank ziehen und über jeden neuen Kurs ergießen würde.

weiterlesen