》Sie werden zu schnell groß…《

…sagen wir so dahin. Was sagen wir damit eigentlich über Kinder? Oder über uns selbst?

Wieso sollen Kinder klein bleiben und langsamer groß werden? Sind kleine Kinder dann toll, große nicht? Warum? Und wenn die Kinder das mitkriegen: Wie machen sie es uns dann recht, sobald sie größer sind? 🤔

Wir könnten genauso gut sagen: „Wie schön, ihnen beim Wachsen zuzusehen.“ Machen viele eher nicht. Fürchten wir etwas zu verlieren, wenn Kinder groß werden? Einfluss, unser eigenes Junggebliebensein? An Kindern kann man halt sehen, wie die Zeit vergeht: Wollen wir unser eigenes Ende nicht sehen?

Auf die Schule übertragen: An welchen Stellen fließt unser Denken über das Großwerden von Kindern in unsere Arbeit ein? Was denkst du darüber?

Deine Ann-Marie

Du willst über neue Artikel und Angebote rund um den Blog informiert sein? Dann trage dich hier für meinen Newsletter ein.

Deine hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.